>    per Telefon:        +49 (0)2253 3173713  >    per Mail:        kontakt@flip-sport.de        oder schicken Sie uns        direkt eine Nachricht  >    per Kontaktformular    Copyright© 2006-2015 │ FLIP SPORT® │ All Rights Reserved Impressum Angebot anfordern AGB FAQ Willkommen        bei den innovativen Trendsettern Infos  Wasserskooter                      Walking Ball                           Loopyball Seabob / Wasserskooter Wie wird der Wasserskooter angetrieben ? Der Seabob Wasserskooter hat einen innenliegenden Elektromotor der an den Seiten das Wasser ansaugt und dieses als Jet-Strahl mit hohem Druck nach hinten kraftvoll herausstößt. Wie lange ist die Betriebszeit ? Mit dem starken elektrojet Antrieb ist es möglich 1 Stunde und länger Seabob zu fahren. Die Power liefern dabei 12 Li- Ionen Akkus die immer neu aufgeladen werden können. Das laden mit dem Schnell-Ladegerät ist innerhalb 1 Stunde möglich. Der Akku befindet sich innerhalb der Spitze, welcher ausgetauscht werden kann. Wer also über einen 2. Akku verfügt, kann diesen nach dem Ende der Betriebszeit wechseln und gleich weiterfahren. Mit dem Wechsel- Akku ist es möglich nahezu unbegrenzten Spass zu haben.  Welche Sicherheitsvorkehrungen gibt es ? Auf der Display Anzeige wird der Seabob Pilot ständig über den Ladezustand der Akkus informiert. Bevor der Akku leer gefahren werden kann, wird das Tempo automatisch gedrosselt so wird gewährleistet, dass immer genügend Restkapazität übrig ist um ans Ufer fahren zu können. Der Seabob verfügt über diverse Einstellungsmöglichkeiten. Dadurch ist es möglich, die Tauchtiefen, Fahrtzeiten und Geschwindigkeiten passend zum Fahrer per Code entsprechend einzustellen. Nur wer den Code kennt, kann den Seabob zum fahren aktivieren. So wird sichergestellt, dass keine Unbefugte den Wasserskooter in Betrieb nehmen können. Wie wird der Seabob gesteuert ? Das Fahren ist leicht. Die Richtung wird einfach per Körperverlagerung entsprechend geändert. Zum tauchen verlagert man das Körpergewicht nach vorn und drückt den Skooter so unter Wasser. Zum auftauchen wird die Spizte leicht nach oben gezogen. Der Seabob verfügt über einen Auftrieb, damit wird das auftauchen erleichtert.  Wie schnell kann ich fahren ? Das Tempo richtet sich nach dem eignen Körpergewicht. Da bei schnellem fahren der Wasserwiederstand immer stärker wird, können die spitzen Geschwindigkeiten nur wenige Minuten durchgehalten werden.    Was kann ich alles mit dem Wasserskooter machen ? Über und unter Wasser fahren, in enge steile Kurven driften, sich um die eigne Achse drehen, auf der Stelle wenden, sowie action- reiche Unterwasser Looping und Wirbel fahren. Tauchen ohne Sauerstofflasche ist bis 2.50m , für geübte sogar bis 5.0m möglich. Mit Sauerstofflasche kannst Du sogar bis zu 50m in die Teife hinab tauchen. Es ist auch möglich verschieden Tubes mit Pasagiere(n) anzuhängen und hinterher zu ziehen z.b.aufblasbare Rakete, Schwimmreifen, Surfboards ,...   Hinweis: Für maximalen Fahrspass empfehlen wir einen Kurs bei unseren erfahrenen Profi Piloten zu buchen. Brauche ich zum Seabob fahren einen Führerschein ? Es ist kein Führerschein erforderlich.  Wer darf den Wasserskooter fahren ? Alle die körperlich und geistig gesund sind und nicht unter Drogen, Tabletten oder Alkoholeinwirkung stehen. Bei gesundheitlichen Zweifeln ist vorher der Arzt zu fragen. Schwangere ist das fahren untersagt. Es gibt kein Mindestalter. Wir empfehlen jedoch die Nutzung ab einem Alter von 16 Jahren. Für extremes Fahren, zum tauchen mit Sauerstoffgerät und zum befördern von Passagieren ist ein Kurs zwingende Vorraussetzung. Den Kurs führen unsere Profi Piloten durch die weltweit die größte Erfahrung darin haben. Welche Vorraussetzungen muss ich erfüllen ? Vor dem ersten Start muss an einer theoretische und praktische Einweisung teilgenommen werden !  In 10 -15 Minuten bekommst Du alles erklärt und gezeigt, was zum einfachen Seabob fahren wichtig ist. Schwimmkenntnisse sind zwingende Vorraussetzung. Wieviel Personen können gleichzeitig mitfahren ? Das kommt darauf an wie schwer die Mitfahrer sind und wie gut der Pilot im Training ist. Wir haben schon 5 zusätzliche Passagiere mitgenommen ! Die können sich hinten oder an den Seiten anhängen, oder vorne auf der Spitze mitfahren. Zum befördern von Passagieren ist ein Kurs erforderlich. Wo kann man die Seabob Wasser Skooter benutzen ? In allen Badeseen und offenen Gewässern. Vorraussetzung dabei ist dass keine Dritten gestört oder belästigt werden. Es ist darauf zu achten, dass man immer in Sichtweite des Ufers bleibt und sich nicht weiter als 300m davon entfernt. Wir empfehlen vor jeder Fahrt immer die Erlaubnis des Badesees oder Strandbad Pächters einzuholen. Was muss ich beim fahren besonders beachten ? Innnerhalb von Bootslinien ( Fähren, Ausflugsbooote, etc ) und an Stellen wo Wassersport betrieben wird darf nicht gefahren werden. Zu Paddel und Schlauchbooten sowie zu Schwimmern und Wassertieren ist immer ein entsprechend großer Abstand einzuhalten. Auch das Fahren innerhalb großer Ansammlung von Unterwasser Pflanzen ist nicht gestattet. In Natuschutzgebieten und entsprechen  gekennzeichneten Gewässern ist der Betrieb nicht erlaubt. Kann ich den Wasserskooter auch als Rettungsgerät verwenden ? Ja, denn gerade dafür wurde er ursprünglich entwickelt ! Wenn badende Menschen in Seenot geraten und dabei untergehen, ist man mit einem herkömmlichen Rettungsboot oft zu langsam. Der Wasserskooter ist für schnelle Hilfe das beste Rettungsgerät was es gibt ! Die Vorteile liegen hier auf der Hand. Der Seabob ist sofort startklar und innerhalb weniger Sekunden beim Einsatzort. Wenn der zu Rettende untergeht, kann man mit dem Scooter untertauchen und diesen wieder an die Wasseroberfläche ziehen. Mit Hilfe einer mit- geführtren Rettungsboje beleibt man selbst auf der sicheren Seite, da sich der möglicherweise in Panik befindende einfach an die Rettungsboje klammert und sich so im Schlepptau an Land befördern lassen kann. Der Pilot bleibt während der ganzen Rettungsaktion geschützt in Sicherheit. Ist der Seabob auch umweltfreundlich ? Ja, denn der Seabob ist ultraleise und wird mittels eines 0 Emmisionen Elektromotors angetrieben. ( Water ) Walking Ball Worauf ist vor dem Betrieb besonders zu achten ? Vor der Teilnahme müssen alle spitzen Gegenstände ( Schlüssel, Assecoirs, Schmuck ) aus den Taschen genommen oder vom Körper entfernt werden. Es darf nichts scharfkantiges , spitziges oder ähnliches im Aktionsraum des Walking Balls vorhanden sein. Der Platz ist vor dem Betrieb entsprechend abzusuchen und lose oder feste Gegenstände wie Glasscherben, Nägel, Schrauben, Kronkorken, etc. sind zu entfernen.  Wo kann man den Walkingball verwenden ? Die aufblasbaren ca. 2m großen Eventmodule können auf Land als Laufball oder im Wasser als Wasserlaufball verwendet weren. Welcher Untergrund ist bei Land Betrieb optimal ? Am besten geeignet sind Rasenflächen, Sporthallenböden oder Teppich.  Der Einsatz ist auch auf feinkörnigem Sand und im Winter auf Schnee oder auf glatten Eisflächen möglich.  Auf welchen Wasserflächen können die Walking Balls eingesetzt werden ? Für den Water - Walking Ball eignen sich alle Pools in Freibäder oder Hallenbäder. Bei freien Gewässern eignen sich nahezu alle ruhigen Gewässer.     Welche Mindestwassertiefe muss ich einhalten ? Auf allen freien Wasserflächen als auch in Erlebnisbäder oder Aquaparks muss eine Mindesttiefe ab 25cm eingehalten werden. Was muss ich beim Betrieb z.B. auf dem See oder Fluss besonders beachten ? Die Walking Balls dürfen erst nach dem erreichen der Mindesttiefe uneingeschränkt genutzt werden. D.h. Wenn man zu Wasser gelassen wird muss man zunächst einige Meter hinaus krabbeln bis die ausreichende Tiefe erreicht ist. Der Betrieb auf freien Gewässern ist nur mit Sicherungsleine gestattet. Diese ist notwendig, damit der Teilnehmer auf Verlangen und bei aufkommenden starken Winden sofort an Land gezogen werden kann.  Flussbetrieb ist nur gestattet, wenn kaum Strömung herrrscht. Es muss immer sichergestellt sein, dass sich in unmittelbarer Nähe keine keine anderen Wassersportarten betrieben werden und keine Boote oder Schiffe den Betrieb stören. Wie werden die Walking Balls aufgeblasen ? Die Walking Balls werden im luftleerem Zustand auf einer Schutzmatte ausgebreitet. Der geöffnete Reissverschluss zeigt dabei nach oben. Dann steigt der Teilnehmer durch den Zipper in die Mitte des Balls hinein. Nun wird der Gebläseschlauch durch die Zipper Öffnung etwa 40 cm tief eingeführt und die Luft eingeblasen. Der Walking Ball wird mitsamt dem Teilnehmer aufgeblasen. Wenn der Ball vollends gefüllt ist, wird der Schlauch einfach herausgezogen und der Zipper verschlossen. Anschließend kann sofort losgelaufen werden. Aus dem Walking Ball heraus kommst Du indem der Reisverschluss geöffnet wird und Du einfach wieder aussteigst. Muss man sich beim aufblasen die Ohren zuhalten ? Nein – jedenfalls nicht bei Flip Sport ! Wir benutzen zum aufblasen ein sehr hochwertiges Powergebläse, dass so leise ist, dass man sich während des Betriebs in normaler Lautstärke verständlich unterhalten kann. Wie lange dauert es bis der Walking Ball vollständig gefüllt ist ? Aufgeblasen ist der Walking Ball in weniger als 60 Sekunden !   Wie lange reicht die Luft im Walking Ball ? Die Luft reicht bis zu 1 Stunde wenn Du Dich ruhig verhält und einfach nur relaxen willst. Bei sportlicher Betätigung reicht die Luft etwa 1/2 Stunde. Das Innen-Volumen des Walking Balls misst etwa 4 Kubikmeter. Von Flip Sport in Auftrag gegebene Laboruntersuchungen durch ein bekanntes Institut haben die vorliegenden Angaben bestätigt. Die Daten können jederzeit angefordert werden. Ist die Luft im Walking Ball schädlich ? Nein, denn das Gebläse pustet einfach die Luft aus Deiner unmittelbarem Umgebung in den Ball hinein. Was kann ich alles im Walking Ball machen ? Du kanst langsam gehen,schnell laufen, verrückt krabbeln, lustige Purzelbäume machen, Rad schlagen, Saltos springen oder einfach reaxen und die Stille in Deiner eigenen Welt genießen. Welche Spiele gibt es für den Walking Ball ? Auf  Wasser wie auch an Land kanst Du mit anderen um die Wette oder durch Parkours rennen und sich dabei gegenseitig anrempeln oder aus der Bahn drängen. Extra für den Walkingball hat das Flip Sport Team zahlreiche Spielideen entwickelt. Wer kann den Walking Ball benutzen ? Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren dürfen den Walking Ball benutzen. Die Teilnehmer müssen körperlich und geistig gesund sein.Im Zweifel ist der Arzt zu fragen. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr. Den Anweisungen des Personals ist stets Folge zu leisten. Bei Wasserbetrieb mit mehr als 50 cm Wassertiefe dürfen nur Schwimmer in den Walking Ball steigen. Loopy Ball Worauf ist vor dem Betrieb besonders zu achten ? Vor der Teilnahme müssen alle spitzen Gegenstände ( Schlüssel, Assecoirs, Schmuck ) aus den Taschen genommen oder vom Körper entfernt werden. Es darf nichts scharfkantiges , spitziges oder ähnliches im Aktionsraum des Loopyballs vorhanden sein. Der Platz ist vor dem Betrieb entsprechend abzusuchen und lose oder feste Gegenstände wie Glasscherben, Nägel, Schrauben, Kronkorken, etc. sind zu entfernen.   Wo kann man den Loopy Balls verwenden ? Den Loopyball kann man auf Land und im knietiefen Wasser verwenden. Auf welchen Untergrund kann Loopy Ball gespielt werden ? Es eignen sich alle Rasenflächen, Sporthallenböden, Teppich, feiner Sand und Schnee. Für die Nutzung im Wasser bieten sich Pools oder Gewässer in Ufernähe mit einer maximalen Wassertiefe  jeweils bis zu 50cm an.  Was muss ich beim Betrieb im Wasser besonders beachten ? Es muss immer sichergestellt sein, dass sich in unmittelbarer Nähe keine unbeteiligten Personen im Wasser aufhalten, keine anderen Wassersportarten betrieben werden. Wie werden die Loopyballs aufgeblasen ? Zum aufblasen wird ein elektrisches Powergebläse verwendet. Damit ist der Loopyball in ca 3 Minuten aufgeblasen. Einmal mit Luft befüllt kann man den ganzen Tag damit spielen. Nur bei starken Temperaturschwankungen kann es vorkommen, dass der Ball zwischenduch kurz mal nachgepumt werden muss.   Was kann ich alles im Loopyball machen ? Du kanst Dich im Kreise drehen,  Sprünge machen und Dich einfach hinfallen lassen. Du kanst andere Mitspieler anrempeln und zu Fall bringen. Mit dem Loopyball ist es Dir spielend leicht möglich mehrere Loopings hintereinader zu drehen. Ferner kannst Du Dich von einem Freund über das Spielfeld rollen lassen. Wenn Du genug Dampf abgelasen hast, kannst Du auch wunderbar im Loopyball abhängen und chillen.  Welche Spiele gibt es für den Loopy Ball ? Auf  Wasser wie auch an Land kanst Du mit anderen um die Wette oder durch Parkours rennen und Euch dabei gegenseitig anrempeln, zu Fall bringen oder aus der Bahn werfen. Beliebte Spiele sind Loopyball Bubblefussball, Loopyball Fight, Loopyball Sumo und zahlreiche Loopyball Parkour und Wettbewerb Spiele. Extra für den Loopyball hat das Flip Sport Team unzählige Spielideen entwicklt.  Wer kann den Loopyball benutzen ? Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren dürfen die Loopyballs benutzen. ( Ball Größen abhängig ) Die Teilnehmer müssen körperlich und geistig gesund sein.Im Zweifel ist der Arzt zu fragen. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr. Den Anweisungen des Personals ist stets Folge zu leisten. www.walking-ball.de   www.loopyball.de   Unsere Events können Sie Einzeln oder in Kombination buchen. Sprechen Sie Ihre Wünsche mit uns ab und wir erstellen Ihnen das passendes Angebot!   www.flip-sport.com